Neues Reetdach

Ein neues Reetdach für das Haselauer Landhaus

Foto aus dem Jahr 2008 - über der Gastwirtschaft ist das Dach stark bemoost und kann nicht mehr atmen.

23.03.2010 - das alte Reet wird von oben nach unten entfernt und das alte Reet wird abgefahren.

24.03.2010 - Wirt Otto Lienau (2. von rechts) steht auf dem Gerüst und begutachtet die uralten Balken, die die Dachkonstruktion halten. Wann mögen diese Bäume einst gefällt worden sein und was haben sie alles gesehen? Das Gebäude ist 300 Jahre alt und eines der ältesten Häuser in der Haseldorfer Marsch.

29. März 2010 - die Dachgaube wird gedeckt. Der First ist zum Schutz gegen Regen mit einer Plane abgedeckt.

30. März 2010 - jetzt ist der Schornstein schon fast erreicht.

31.03.2010: die letzten Bunde Reet werden kurz unter dem Dachfirst eingearbeitet.

An der Ostseite des Daches (über dem Saal) wurde erst das Moos entfernt und dann der First restauriert und mit Reet nachgearbeitet.

07.April 2010 Restliche Arbeiten.

07. April 2010: Maschendraht wird zum Schutz über den First aus Heidekraut gelegt.

10. April 2010: Das fertige Reetdach strahlt im Sonnenschein. die Leitern sind verschwunden. Der First ist mit Heidekraut eingefasst und der Schornstein mit einem Kupferblech.

Das Reet über dem Saal wurde nachgearbeitet und ist farblich dem neuen Reet über der Gaststätte angeglichen worden.